Preisbindungstreuhänder
Preisbindungstreuhänder

"Frische Bücher kosten überall dasselbe"

"Das Gesetz dient dem Schutz des Kulturgutes Buch. Die Festsetzung verbindlicher Preise beim Verkauf an Letztabnehmer sichert den Erhalt eines breiten Buchangebots. Das Gesetz gewährleistet zugleich, dass dieses Angebot für eine breite Öffentlichkeit zugänglich ist, indem es die Existenz einer großen Zahl von Verkaufsstellen fördert", so lautet § 1 des Gesetzes über die Preisbindung von Büchern vom 2. September 2002 (Buchpreisbindungsgesetz / BuchPrG).

Der Preisbindungstreuhänder ist von einer repräsentativen Zahl von Buchhändlern (Mitglieder der Buchgenossenschaft eBuch eG) als Treuhänder damit beauftragt worden, die Preisbindung im Buchhandel zu betreuen, das heißt vor allem die Einhaltung der gesetzlichen Buchpreisbindung im deutschen Buchhandel zu überwachen und sich aus Gesetzesverletzungen ergebende Verbotsrechte geltend zu machen (§ 9 Abs. 2 Nr. 3 BuchPrG).

 

Jede und jeder kann sich an den Preisbindungstreuhänder wenden, wenn die Buchpreisbindung verletzt wurde, das heißt wenn ein neues, preisgebundenes Buch in Deutschland zu einem anderen als dem vom Verlag festgesetzten Preis angeboten wird. Dabei ist es gleichgültig, ob der verlangte Preis höher oder niedriger ist als der gebundene Preis.

 

Kontakt

Rechtsanwalt

Peter B. Ehrlinger

Preisbindungstreuhänder des Buchhandels *

 

Kurfürstendamm 66

D - 10707 Berlin

 

Telefon: +49 (30) 889131-12

Telefax:+49 (30) 889131-13

Kontakt per E-Mail:

info@preisbindungstreuhänder.de

 

* bestellt von Mitgliedern und Vorstand der Buchgenossenschaft eBuch eG

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Rechtsanwalt Peter B. Ehrlinger